Tel. (02541) 9 26 09 74
Fax (02541) 9 26 09 75
office@lcd-labrador.de

Herzlich Willkommen beim Labrador Club Deutschland e. V.

Liebe Mitglieder, Züchter und Besucher unserer Homepage!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Internetseite und wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Stöbern.

Nutzen Sie unsere Datenbank für die Suche nach Gesundheits- und Prüfungsergebnissen unserer Labradors, finden Sie in den Welpenlisten den passenden Züchter oder informieren Sie sich ganz einfach über die Rasse "Labrador Retriever".

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Sie erreichen unsere Geschäftsstelle unter:

Tel. (02541) 9 26 09 74

Fax (02541) 9 26 09 75

E-Mail office@lcd-labrador.de

No to silver labradors

Aktuelle Informationen

  • Mitglied werden

    Mitglied werden

    Sie möchten Mitglied werden im Labrador Club Deutschland e.V.?

    Dann klicken Sie bitte hier » Mitgliedsantrag

  • Neue Gebührenordnung

    Neue Gebührenordnung

    Wir weisen darauf hin, dass nach Eintragung in das Vereinsregister ab sofort die unter "Service" eingestellte neue Gebührenordnung gilt.

  • AKTUELLE INFORMATION

    AKTUELLE INFORMATION

    Liebe Mitglieder,
    in seiner Sitzung am 24.07.2020 hat der Vorstand des LCD e.V. beschlossen, dass bis auf weiteres alle Veranstaltungen, wie Ausstellungen, jagdliche und nichtjagdliche Prüfungen sowie Formwertüberprüfungen und Wesensteste wieder durchgeführt werden können. Unberührt davon bleibt die Verpflichtung der jeweiligen Sonderleiter oder Prüfungsleiter, sich über die geltenden behördlichen Auflagen zu informieren und diese umzusetzen sowie ein auf die Veranstaltung zugeschnittenes Hygienekonzept zu entwickeln und dessen Einhaltung sicherzustellen. Bei Fragen stehen die Ressortleiter zur Verfügung. Ausgenommen von dieser Regelung bleiben Ausstellungen in geschlossenen Räumen. Im Falle eines Wiederanstiegs des Infektionsrisikos behält sich der Vorstand vor, Veranstaltungen auch kurzfristig wieder abzusagen.

    Außerdem wurde die Hauptzuchtwartin, Frau Astrid Göldner, zur kommissarischen Ressortleiterin Jagd ernannt.

    Frank Röhrig
    1. Vorsitzender (komm.)
    veröffentlicht am 27.07.2020



    Liebe Mitglieder,
    viele von uns, insbesondere natürlich unsere Züchter, sind von den aktuellen Geschehnissen rund um COV-19 betroffen. Daher beschäftigen sich der Vorstand und die zuständigen Gremien zurzeit intensiv mit der Frage, wie wir angemessen auf die Herausforderungen reagieren können.

    Aufgrund eventuell zu erwartender Schwierigkeiten bei der Wurfabnahme hat der Vorstand am 18.03.2020 folgenden Beschluss gefasst:
    Auf schriftlichen Antrag des jeweiligen Züchters an die Vorsitzende der Zuchtkommission oder die Hauptzuchtwartin kann nach deren Feststellung, dass eine Wurfabnahme durch einen Zuchtwart/eine Zuchtwartin des LCD e.V. nicht möglich ist, zugelassen werden, dass Welpen abgegeben werden, ohne dass eine vorherige Wurfabnahme stattgefunden hat. Zwingende Voraussetzung dafür ist, dass der Tierarzt, der die Welpen gechippt und geimpft hat, die Welpen einer Untersuchung unterzogen hat und unter Angabe der jeweiligen Zuchtbuchnummer und der Transpondernummer entweder eventuelle Auffälligkeiten schriftlich dokumentiert oder das Fehlen offensichtlicher Mängel feststellt. Den Welpenkäufern ist eine Kopie dieser tierärztlichen Bescheinigung auszuhändigen. Diese Regelung gilt bis auf Widerruf durch den Vorstand des LCD e.V.

    Hinsichtlich der Frage, ob aktuell und in der näheren Zukunft Welpen durch die Züchter an die Welpenkäufer abgegeben werden können, bitten wir alle Züchter sich an die zuständigen Behörden, in der Regel die Gesundheitsdienste der jeweiligen Landkreise, zu wenden. Hier kann durch den LCD keine einheitliche Regelung herbeigeführt werden.

    Wir appellieren an alle Züchter, sich in der derzeitigen, gänzlich unberechenbaren Situation ganz besonders verantwortungsvoll zu verhalten und momentan ggf. auch auf Zuchtvorhaben zu verzichten.
    Frank Röhrig
    1. Vorsitzender (komm.)
    veröffentlicht am 19.03.2020

  • MITGLIEDERVERSAMMLUNG

    MITGLIEDERVERSAMMLUNG

    Liebe Mitglieder,
    nach einer intensiven und alle Aspekte umfassenden Diskussion ist der Vorstand zu der Überzeugung gelangt, dass in diesem Jahr eine reguläre und für alle Mitglieder gleichermaßen zugängliche Mitgliederversammlung nicht durchführbar sein wird. Das Risiko, das von einer solchen Veranstaltung mit einer nur sehr schwer kalkulierbaren Teilnehmerzahl ausginge und zu der Mitglieder aus ganz Deutschland anreisen würden, wäre einfach zu groß. Und hier sprechen wir nicht nur von einem Risiko für die Teilnehmenden, sondern auch von einer nicht zu unterschätzenden gesamtgesellschaftlichen Gefahr. Zudem ist aus juristischer Sicht fraglich, ob die dort gefassten Beschlüsse einer rechtlichen Überprüfung standhielten, da Risikopatienten unter den gegenwärtigen Bedingungen von der Teilnahme an einer solchen Veranstaltung ausgeschlossen wären, was demokratischen Grundsätzen zuwiderlaufen würde.

    Der Vorstand hat daher entschieden, die am 06.06.2020 ausgefallene Mitgliederversammlung um ein Jahr zu verschieben und Mitte 2021 durchzuführen. Den genauen Termin sowie die Termine der Züchterversammlung und der Jägerversammlung werden wird sobald wie möglich veröffentlichen.

    Der Vorstand ist sich der Tragweite dieser Entscheidung und der damit verbundenen Verantwortung wie auch Verpflichtung bewusst und jeder von uns hätte diese Maßnahme gerne vermieden. Unter den gegenwärtigen Bedingungen war die Entscheidung für uns aber alternativlos. Bis zur Mitgliederversammlung werden wir selbstverständlich keine Entscheidungen mit großer Tragweite treffen, sondern uns weiterhin darauf konzentrieren, das Vereinsleben in all seinen Aspekten, insbesondere aber die Zucht aufrecht zu erhalten bzw. wieder in normale Bahnen zu lenken.

    Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Entscheidung und bitten gleichzeitig um Ihr Vertrauen.

    Für den Vorstand
    Frank Röhrig

  • AKTUELLE INFORMATION

    AKTUELLE INFORMATION

    Der Vorstand des DRC hat mit Veröffentlichung vom 10.06.2020 aufgrund der derzeitigen Lage eine modifizierte Form des Wesenstests beschlossen.
    Nach Abstimmung hat sich der Vorstand des LCD dazu entschieden, diesen um wesentliche Elemente reduzierten Wesenstest des DRC ab sofort nicht für die Zuchtzulassung im LCD anzuerkennen. Wir sind aufgrund der täglichen Lockerungen fast aller Bundesländer zuversichtlich, baldmöglichst Wesensteste in der normalen Form abhalten zu können. Darüber wird nach dem geplanten zentralen Wesenstest am 04./05.07.2020 entschieden werden.
    Sobald der DRC wieder zum regulären Umfang seines Wesenstests zurückkehrt, wird dieser auch wieder für die Zuchtzulassung im LCD anerkannt.

    Claudia Pelzer
    für den Vorstand

    veröffentlicht 12.06.2020